Aufgrund seiner tollen Leistung beim Western States Endurance Run "WSER 100" in den USA hat es Wolfgang Kölli in der Tageszeitung Kleine Zeitung am 24.08.2022 zum "Steirer des Tages" geschafft!

Bericht ist bereits online.

Der Laufclub gratuliert dir sehr herzlich dazu!



Am 21.08.2022 fand in der schönen Südsteiermark der 15. Südsteiermark-Triathlon, mit neuer Location beim Ankerpunkt in Tillmitsch, statt.
3 Bewerbe standen für die Teilnehmer*innen zur Auswahl: Sprintdistanz (750m/23km/5km), olympische Distanz (1,5km/39km/10km) und Staffelbewerb (300m/23km/5km)
Veranstalter waren die Stefflhof Adventures, die wieder eine tolles Event organisierten.

Von unserem Laufclub waren Rehling Marianne und Steiner Martin am Start. 
Marianne nahm an der SPRINT Distanz und Martin bei der OLYMPISCHEN Distanz teil.
Beide konnten den Triathlon erfolgreich beenden.

Ergebnisse:

Rehling Marianne: swim: 22:33 min., bike 58:52 min., run: 47:12 min  Gesamt: 02:14:46 Std.  Rang: 6
Steiner Martin: swim: 36:32 min., bike: 01:18:11 Std., run: 01:00:22 Std.  Gesamt: 02:59:20 Std. Rang: 13

Der Laufclub gratuliert euch beiden recht herzlich!

 



Erfolgreiche Teilnahme von Markus Sölkner am 3-Gipfel-Lauf in Wald am Schoberpass.

Auf dieser 27km langen Strecke mussten von den Läuferinnen und Läufern 1500 Höhenmeter absolviert werden.
In einer Gesamtzeit von 3:21:08 Std. belegte Markus in seiner Klasse (M-44) den guten 8. Platz!

Der Laufclub gratuliert dir sehr herzlich zu der erbrachten Leistung!



Barbara Zulus und Stephan Zulus haben sich über die steirischen Meisterschaften, ausgetragen im Rahmen des 11. Vulkanlandtriathlons bei der Riegersburg, für die Agegroup Europameisterschaft in München qualifiziert.

Am 14.08.2022 war es nun soweit. Bei strahlendem Sonnenschein durften die Beiden Europameisterschafts-Luft schnuppern. In der Sprint-Distanz waren 750 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen zu absolvieren.

Das Schwimmen fand im Karlsfelder See, nordwestlich von München statt. Der Radkurs führte vom Karlsfelder See in den Olympiapark. Die selektive Laufstrecke führte über den Olympiaberg (53 Höhenmeter) in den Olympiapark.

Barbara Zulus und Stephan Zulus konnten die Teilnahme an den Agegroup Europameisterschaften erfolgreich zu Ende bringen. Im sehr starken Teilnehmerfeld belegte Barbara Zulus den 38. Rang in ihrer Altersklasse und Stephan Zulus den 34. AK-Rang. Auch Fotos sind bereits online!

Die Zeiten von Barbara Zulus im Detail:

Swim 19:41; Bike 44:29; Run 24:10; Gesamt 1:34:56 Stunden

Die Zeiten von Stephan Zulus im Detail:

Swim 16:07; Bike 38:14; Run 24:05; Gesamt 1:22:58 Stunden

Der Laufclub gratuliert Euch sehr herzlich!

 



Wolfgang Kölli hat unseren Laufclub beim 32. Int. Kainacher Bergmarathon erfolgreich vertreten.

Bei am Berg sehr windigem und auch recht warmen Laufwetter mussten die Läuferinnen und Läufer auf der anspruchsvollen 44km langen Strecke ca. 1800 Höhenmeter bewältigen.

Wolfgang konnte seinen Lauf in einer guten Zeit von 5:11:45 Std. erfolgreich finishen. In seiner Altersklassenwertung (M50) belegte er damit den 6. Rang!

Im Zuge dieser Veranstaltung fanden auch die steirischen und österreichischen Meisterschaften im Bergmarathon statt. In der Wertung der steirischen Meisterschaft belegte Wolfgang in der Klasse M50 den 3. Platz und eroberte somit die Bronze-Medaille. In der Wertung der österreichischen Meisterschaft erreichte er den 5. Platz.

Der Laufclub gratuliert dir recht herzlich zu deiner erbrachten Leistung! 



Markus Sölkner hat unseren Laufclub bei den Davos XTRAILS sehr erfolgreich vertreten.

Markus war beim Bewerb DIAMOND K68 (67,6km) am Start.

Die Route startet im Sportzentrum in Davos und führt durch das längste Davoser Seitental, das romantische Dischmatal. Mit Blick auf den Scalettagletscher führt der ehemalige Saumpfad auf den Scalettapass, weiter über den einzigartigen Panormatrail zum Sertigpass, dem höchsten Punkt der Strecke mit 2'739 m. Steil führt der felsige Weg bergab und vorbei am rauschenden Wasserfall im Sertig. Dort folgt der Aufstieg durch das wilde Ducantal auf die prächtige und rauhe Fanezfurgga. Die Strecke führt weiter über Bergweiden ins schmucke Walserdorf Monstein und weiter nach Jatzmeder, Aebirügg zurück ins malerische Sertig Dörfli. Von dort geht es talauswärts durch herrliche Lärchen- und Tannenwälder zurück zum Ausgangspunkt nach Davos. Ein hochalpines Streckenjuwel!

Insgesamt waren auf der sehr selektiven Strecke neben den 67,6 Kilometern auch 2644 Höhenmeter zu absolvieren.
Markus konnte diesen Ultra-Bewerb in einer sehr guten Gesamtzeit von 08:56:41 Std. finishen und belegte damit den hervorragenden 11. Platz in der Klasse M40 (Rang 31 in der Gesamtwertung)!

Der Laufclub gratuliert sehr herzlich zur erbrachten Leistung!